Erfahrungsbericht Sportmedizinische Untersuchung

Schlag_Interviewpartner

Interview Manuel Schlag – 

Aktion Sportmedizinische Untersuchung bei Dr. Leonard Fraunberger

Im Gespräch haben wir Manuel Schlag, 36 Jahre alt und ambitionierter Freizeitsportler. Wir möchten von ihm wissen, warum er als sehr sportlicher Mensch die Sportmedizinische Untersuchung durchgeführt hat und wie er davon profitieren konnte. 

Herr Schlag, unsere Sportmedizinische Untersuchung (SMU) richtet sich hauptsächlich an Sportneulinge bzw. Wiedereinsteiger. Sie sind nun ein sportlicher Typ. Was hat Sie motiviert, die SMU durchzuführen?

Ich versuche generell, sehr viel über meinen Körper zu erfahren, um ihn fit und gesund zu erhalten. Außerdem habe ich auch den Ehrgeiz, mein Leistungslevel kontinuierlich zu steigern. 

Ich habe mir von der SMU erhofft, eine bessere und strukturiertere Trainingssteuerung zu erhalten und auch präventive Tipps zur Verbesserung oder mindestens zum Erhalt meiner Gesundheit.

Den Ausschlag hat letztendlich das Preis-/Leistungsverhältnis gegeben. Zu einem so anerkannten Spezialisten wie Dr. Fraunberger würde ich normal nicht zu so einem günstigen Preis kommen. Weil ich den Termin über missionmed.de gebucht habe, konnte ich aber von der Preisreduktion profitieren. 

Was für Sport betreiben Sie regelmäßig und wie häufig führen Sie diesen aus?

Ich gehe einmal die Woche Kickboxen und mindestens einmal, eher zweimal, mache ich Crossfit oder Xlethics. Zusätzlich laufe ich zweimal wöchentlich, als Ausgleich, an der frischen Luft.

Was wurde bei der Sportmedizinischen Untersuchung alles gemacht? 

Als erstes wurden Körperfett/Flüssigkeitshaushalt/Muskulatur/BMI/etc. gemessen, also quasi ein Status quo meines Körpers erstellt. Dann wurde meine Lunge geprüft mit einer Atemdiagnose, durch tiefe Atmung in ein Lungenfunktionsgerät. 

Die Laktat-Werte wurden auch genommen. Die haben Aufschluss über meine Belastungsgrenzen gegeben, wie zum Beispiel eine Übersäuerung der Muskeln. 

Bei der Beurteilung meines Ganzkörperstatus´ und im anschließenden Beratungsgespräch kamen dann neue Ansätze für mein Training und Dr. Fraunberger hat mir Empfehlungen ausgesprochen, wie ich mein Training ergänzen kann, um noch mehr aus mir herauszuholen. 

Hat Ihnen die Sportmedizinische Untersuchung neue Erkenntnisse für Ihren Trainingsplan oder über Ihren Körper geliefert?

Die Untersuchung hat ergeben, dass ich eine sehr gute Grundleistung habe und meine Muskulatur überdurchschnittlich ausgeprägt ist. Weiter wurde festgestellt, dass ich bei aeroben Training relativ schnell an meine Leistungsgrenzen stoße. 

Das ist insofern extrem hilfreich, da ich mit den Tipps des Arztes meine Grundausdauer zukünftig stärker ausbauen werde. Die sollte dazu führen, dass ich im allgemeinen meine Belastungsgrenze erhöhe und ich in allen Bereichen eine bessere Grund-Fitness erlange.

Haben Sie Ihren Trainingsplan nach den Empfehlungen von Dr. Fraunberger schon angepasst bzw. ergänzt? 

Ich habe mir durch die Untersuchung nicht nur eine Auskunft meines aktuellen Status´ erhofft, sondern eben auch, wie ich meine Leistung neben meiner Beruflichen Tätigkeit und meinen sportlichen Verpflichtungen weiter ausbauen kann. 

Auf Basis der Ergebnisse und den Vorschlägen von Dr. Fraunberger habe ich nun versucht, mein Training weiter anzupassen und zusätzliche Ausdauereinheiten im niedrigen Herzfrequenzbereich einzuhalten. Teilweise ersetze ich auch meine Kickbox oder Crossfit Einheiten durch dieses aerobe Training, um meine Grund-Fitness sukzessive aufzubauen. 

Herr Dr. Fraunberger und ich haben dazu vereinbart, dass wir uns in einem Jahr nochmal zu diesem Test sehen und die Werte dann vergleichen….welche sich dann hoffentlich verbessert haben. Ich hoffe, dass es dann wieder eine Aktion von missionMED gibt!

Herr Schlag, vielen Dank für das Gespräch! 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Shop By Department